Hochseilgarten Moritzburg

Auf Tarzans Spuren

Im Waldhochseilgarten Abenteuerpark Moritzburg bei Dresden ist das Tarzan-Feeling nahezu perfekt. Zwar hangelt man sich dort nicht per Liane von Baum zu Baum, doch dafür liegt der Kletterwald im Wildgehege Moritzburg. Die Kletterer bewegen sich also in direkter Nachbarschaft zu den Tieren des Geheges – darunter Wölfe, Elche, Waschbären, Luchse und viele mehr –, die vielleicht nicht immer zu sehen, aber mitunter zu hören sind.

Eine tolle Kulisse für einen gelungenen Kletterausflug, zumal die sieben Parcours den natürlichen Gegebenheiten des Buchen- und Eichenwaldes angepasst sind. In Höhen von bis zu 13 Metern geht es von Baum zu Baum. Seilrutschen, Holzstege, Schaukeln und weitere Hindernisse sorgen dabei für den richtigen Nervenkitzel. Wer es lieber etwas langsamer angehen möchte, für den gibt es einige Bodenelemente zum Üben und in geringer Höhe auch welche zum Aufwärmen. Schließlich ist noch kein Tarzan vom Himmel gefallen – und das soll ja auch so bleiben. Wie in den übrigen Kletterparks auch, gilt: Alles kann, nichts muss. Jeder bestimmt selbst, was er sich zumuten möchte.

 

Weitere Infos:

Jugendherberge Dresden-Radebeul, Tel.: 0351 8382880, E-Mail: radebeul@jugendherberge.de

www.abenteuerpark-moritzburg.de

 

Weiterempfehlen

Klettern und Teambildung

Klettern macht nicht nur Spaß, sondern hilft auch beim Stärken von Teams und Klassengemeinschaften. Lesen Sie zwei Beispiele für unsere pädagogischen Konzepte. Mehr »